Deu  /  Eng

Baugemeinschaft Newton – Passivhäuser mit Plusenergie

  • Wir sind +Energie, weil wir mit unseren Häusern mehr Energie erzeugen als wir verbrauchen!
  • Wir sind nachhaltig, weil wir die Energie der Sonne auf den Dächern & Fassaden einfangen und sie in Strom und warmes Wasser verwandeln!
  • Wir sind zukunftsweisend, weil wir auf regenerative Energie setzen!
  • Wir sind selbstbestimmt, weil wir es sind, die entscheiden, wie wir zukünftig wohnen wollen!

Clever Wohnen mit Newton!
Die Preise für Heizöl, Gas und Strom steigen seit Jahren kontinuierlich – und werden dies weiter tun. Energiebewusst zu bauen und zu wohnen, schont daher nicht nur die Umwelt, sondern auch den eigenen Geldbeutel! Unsere Baugemeinschaft Newton ist in dieser Hinsicht ein energetisches Vorbild:

Die ab Frühjahr 2016 im Karree zwischen Newtonstraße, Abram-Joffe-Straße und Alexander-von-Humboldt entstehenden ca. 40 barrierefreien, flexibel gestaltbaren Wohnungen (von 50 m² bis 150 m²) mit Tiefgarage und tollem Gemeinschaftsgarten werden als Passivhäuser mit sehr gut gedämmter Außenfassade, Wärmeschutzverglasung und Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung gebaut.

Bis zu 70% Heizkosten sparen!

Damit wird es uns gelingen, den Wärmebedarf fürs Heizen, Duschen, Baden und Spülen im Vergleich zum derzeit geltenden gesetzlichen Standard um 70% zu senken.

Zudem werden wir fast komplett unseren Wärme- und Strombedarf über solarthermische und photovoltaische Anlagen selbst erzeugen. So werden wir unabhängig vom Risiko steigender Energiepreise sein und von der Vergütung überschüssigen Stroms und überschüssiger Wärme profitieren.

Wir setzen mit unserer Baugemeinschaft auf die Nutzung eines hohen Anteils an regenerativer Energie und tragen mit diesem innovativen Energiekonzept zur Schonung fossiler Energieträger und zum Umweltschutz bei. Dies hat die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) honoriert: sie fördert unser Projekt als Modell-Stadtquartier.

Flexibilität im Grünen
Die drei Gebäude umschließen einen naturnah gestalteten Gemeinschaftsgarten, den die Landschaftsarchitektin Dr. Gabriele Holst gemeinsam mit uns konzipiert hat. Die großen & kleinen Newtonianer werden sich hier erholen und gleichzeitig Gemüse und Kräuter anbauen können. Die hohe architektonische Flexibilität der Häuser ermöglicht es den Bewohnern, ihre Wohnungen an unterschiedliche Lebensphasen anzupassen: gehen die Kinder aus dem Haus, kann ein Teil der Wohnung leicht abgetrennt und vermietet oder verkauft werden

Unsere Wohnungen - Für jede & jeden ist etwas dabei!

Derzeit sind noch einige Wohnungen in unterschiedlichen Größen und Zuschnitten frei: von großer Dachgeschosswohnung über eine mittelgroße Etagenwohnung bis zum kleineren und großen Gartenwohnungen mit 2-3 Schlafzimmern. Die Grundrisse und Kosten der noch freien Wohnungen & Vieles mehr finden Sie nach einem Klick...

weitere Informationen
Unser Grundstück ist gekauft!

Wir haben Ernst gemacht und im Mai 2014 den Grund & Boden erworben, auf dem ab Frühjahr 2016 unsere drei Mehrfamilienhäuser mit rund 40 barrierefreien, flexibel gestaltbaren Wohnungen zwischen 50 m² und 150 m² entstehen werden. Die Baugenehmigung wurde inzwischen erteilt, so dass wir noch in diesem Frühjahr mit dem Bauen beginnen werden. Ende 2017 werden wir in unsere Häuser einziehen können!

Noch sind einige Wohnungen frei und wir freuen uns auf Sie als unsere zukünftigen Nachbarinnen und Nachbarn!

Unser Newtonprojekt

Auf dem Nachbargrundstück werden bald weitere Gebäude mit ebenfalls hohem Energiestandard entstehen, die die Howoge vermieten wird.
Diese Gebäude werden aber nur 3-geschossig sein und damit ein Geschoss niedriger als unsere drei Häuser. Dies bedeutet für unsere Mitgesellschafter/innen in den Dachgeschosswohnungen einen unverbauten Blick in den Abendhimmel des Landschaftsparks Adlershof haben! Alle drei Gebäude und auch unser Garten sind gegenüber den umgebenden Bürgersteigen ca. 75 cm erhöht.
Willkomen auf der Newtonscholle!

Unser Garten

Das etwa 3.000 m² große Grundstück, auf dem wir unsere drei Häuser verwirklichen werden, ermöglicht uns, neben einem naturnah gestalteten Gemeinschaftsgarten auch private Gärten für die Wohnungen in den Erdgeschossen vorzusehen.
Unser ca. 800 m² großer Gemeinschaftsgarten steht allen großen und kleinen Bewohner/innen zur Verfügung. Hier werden wir uns treffen und grillen, tratschen, spielen, gärtnern und auch mal alleine in der Sonne sitzen können und ein gutes Buch lesen – eben einfach im Grünen die Seele baumeln lassen.
Unser Garten wird aber kein abgeschlossener hortus conclusus sein, sondern er öffnet sich zu den angrenzenden Wohnquartieren und seinen Bewohner/innen.