Deu  /  Eng

Plusenergie

Bei einem Passivhaus werden die Wärmeverluste auf ein Minimum reduziert. Wärme und Strom wird allerdings dennoch benötigt. Wärme vor allem für das warme Wasser. 

Von einem Plusenergie-Haus spricht man, wenn das Gebäude mehr Energie (Strom und Wärme) produziert, als es (oder deren Bewohner) verbraucht.
Erreicht wird das bei uns durch Wärmegewinnung über eine Solarthermieanlage. Das sind Röhrenelemente die von der Sonne aufgewärmt werden und ihre Energie an die Warmwasserbereitung wieder abgeben. Wärme die wir nicht benötigen, speisen wir in das Fernwärmenetz des Blockheizkraftwerksbetreibers in Adlershof (BTB) ein.

Strom wird von einer konventionellen Photovoltaikanlage erzeugt. D.h. Solarzellen auf dem Dach und an der Fassade erzeugen den Strom. 
Im Keller haben wir eine Raum für eine Batterie vorgesehen. Diese soll den Strom für uns speichern, sobald die Batterietechnik ausgereift ist.